MEIN KONTO
Login
Benutzername:

Passwort:

Aktuell laufen 131 Auktionen in 24 Kategorien
Bitte beachten sie auch die Bedingungen für Live-Auktionen bei IFMS Fahrzeugen

Bedingungen für Live-Auktionen

A    Allgemeines

1.   Für Live-Auktionen der VEBEG GmbH gelten die nachstehenden Bedingungen, sofern hiervon nicht ausdrücklich abgewichen wird.

2.   Die VEBEG GmbH veranstaltet grundsätzlich im eigenen Namen und für Rechnung des Einlieferers unter www.vebeg-auktion.de laufende Live-Auktionen. Erfolgt die Live-Auktion im Namen und für Rechnung des Einlieferers (Agenturgeschäft), so gelten die nachfolgenden Bedingungen ebenso durch den Einlieferer gestellt und vereinbart. Angeboten werden ausgewählte, bewegliche Sachen (im folgenden "Waren" genannt) aus Beständen öffentlich-rechtlicher oder privater Auftraggeber. Hierunter können sich im Einzelfall auch Waren befinden, für deren Ausfuhr eine Genehmigung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erforderlich ist.

B    Teilnahme

1.   Zugelassen zur Teilnahme an der Live-Auktion sind unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen sowie juristische Personen, die sich registriert haben und deren Benutzerkonto freigeschaltet ist.

2.   Nähere Informationen zu dem Registrierungsverfahren finden Sie unter
http://www.vebeg.de/web/de/auktionen/konto_registrieren.htm

3.   Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Die VEBEG behält sich das Recht vor, einen Nutzer für die Gebotsabgabe zu sperren und die Registrierung zu widerrufen.

C    Verlauf Live-Auktion

1.   Die Waren werden mit einem Startpreis in EURO aufgerufen. Gebote unter dem Startpreis werden nicht angenommen.

2.   Ein Bieter ist an sein Gebot gebunden, bis es durch ein höheres Gebot erlischt.

3.   Erhöhungsschritte

Aktueller Preis

 

Erhöhungsschritt

bis

50,00 €

     

1,00 €

bis

100,00 €

 

2,00 €

bis

500,00 €

 

5,00 €

bis

1.000,00 €

 

10,00 €

bis

2.000,00 €

 

20,00 €

bis

5.000,00 €

 

50,00 €

über

5.000,00 €

 

100,00 €

4.   Die VEBEG verwendet ein automatisches Bietsystem mit einem Biet­agenten. Wir empfehlen Ihnen, als Maximalgebot den Betrag einzugeben, den Sie bereit sind zu zahlen.

Der Bietagent bietet dann für Sie den Startpreis oder den Betrag, der erforderlich ist, um das Maximalgebot eines anderen Bieters zu überbieten. Wenn Sie überboten werden, bietet der Agent automatisch für Sie in Erhöhungsschritten bis hin zu Ihrem Maximalgebot, jedoch nur um den kleinsten Betrag der nötig ist, damit Sie Höchstbieter bleiben.

Hat ein anderer Bieter vor Ihnen den selben Betrag wie Sie geboten oder ein höheres Maximalgebot abgegeben, werden wir Sie informieren, dass Sie überboten wurden und Sie können ein höheres Gebot abgeben. Wenn bis zum Auktionsende keine Bieter ein höheres Maximalgebot als Sie abgegeben haben, erhalten Sie den Zuschlag auch dann, wenn ihr aktuelles Gebot nicht so hoch ist, wie Ihr Maximalgebot.

5.   Die Live-Auktion endet zu dem festgesetzten Zeitpunkt. Maßgeblich hierfür ist die Systemzeit der VEBEG-Auktion.

6.   Der Kaufvertrag kommt mit der Annahme des Höchstgebotes zum Auktionsende zustande. Ein Anspruch auf Annahme des Höchstgebotes besteht nicht. Die VEBEG behält sich das Recht vor, eine laufende Live-Auktion abzubrechen.

7.   Der Höchstbieter wird über die Annahme seines Gebotes per E-Mail unterrichtet. Zusätzlich erhält er eine Rechnung für die betreffende Ware und deren Preis in EURO.

D    Widerrufsrecht des Verbrauchers

Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.vebeg.de/web/de/auktionen/widerrufsbelehrung.htm

E    Zahlung / Abholung

1.   Die Zahlung des Kaufpreises in EURO hat innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum unbar auf ein Konto der VEBEG zu erfolgen.

2.   Zum Kaufpreis kommt die gesetzliche Umsatzsteuer hinzu, soweit nicht von der Regelung des § 25a UStG Gebrauch gemacht wird.

3.   Bei innergemeinschaftlichen Lieferungen in das übrige Gemeinschaftsgebiet und bei Ausfuhrlieferungen in das Drittlandsgebiet i.S. des UStG hat der Käufer zusätzlich zu dem Kaufpreis als Sicherheit einen Betrag in Höhe der gesetzlichen Umsatzsteuer zu zahlen. Die Sicherheitsleistung wird bei innergemeinschaftlichen Lieferungen erstattet, wenn nach Abholung der Ware die "Gelangensbestätigung" des Käufers bei der VEBEG vorliegt. Bei Ausfuhrlieferungen erfolgt die Erstattung, wenn die Ausgangszollstelle der VEBEG den elektronischen Ausgangsvermerk übermittelt hat, bei Fahrzeugen ist zusätzlich eine Bescheinigung über die Zulassung oder die Verzollung oder die Einfuhrbesteuerung im Drittland vorzulegen. Der Erstattungsbetrag verfällt, wenn die geforderten Nachweise nicht innerhalb von 6 Monaten nach Rechnungsdatum bei der VEBEG vorliegen; die Verpflichtung des Käufers zur Vorlage der Nachweise wird hierdurch nicht berührt.

4.   Der Käufer erhält nach vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages eine Abholvollmacht.

5.   Der Käufer ist verpflichtet, die Ware innerhalb von 21 Tagen ab Rechnungsdatum unter Vorlage der Abholvollmacht abzuholen.

6.   Ein Bieteraufgeld wird nicht erhoben. Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers.

7.   Bei Zahlungs- oder Abnahmeverzug wird die Ware nach dritter Seite weiterveräußert. Der Käufer haftet für den hieraus entstehenden Verzugsschaden und wird von den Auktionen der VEBEG ausgeschlossen.

F    Gefahrübergang / Eigentumsvorbehalt

1.   Bei dem Abholfall geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der Verschlechterung der Ware mit Abholung, spätestens aber nach Ablauf der Abholfrist (Ziffer E Nr. 5) auf den Käufer über.

2.   Wird ein Versendungskauf auf Verlangen des Käufers vereinbart, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der Verschlechterung der Ware auf den Käufer über, sobald die VEBEG die Ware an das Versandunternehmen übergeben hat.

3.   Das Eigentum an der Ware geht erst mit Bezahlung und Übergabe auf den Käufer über.

G    Gewährleistungsausschluss

1.   Die angebotenen Fahrzeuge/Waren sind durch die Auftraggeber ausgemustert worden, weil sie in der Regel nicht mehr fahrbereit, funktionsfähig bzw. unvollständig sind. Zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft, Funktionsfähigkeit oder Vollständigkeit können umfangreiche Reparaturen und Ersatzbeschaffungen erforderlich sein. Der Käufer hat die Ware aus diesem Grund vor einer Gebotsabgabe unbedingt zu besichtigen.

2.   Der Verkauf der Ware erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung, sofern der Käufer Unternehmer i.S. § 14 BGB ist. Ist der Käufer Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr. Mängel, die bei einer Besichtigung erkennbar sind oder infolge unterlassener Besichtigung nicht erkannt werden, unterliegen keiner Gewährleistung.

3.   Aufgrund der Unkenntnis des tatsächlichen Zustands der Ware übernimmt die VEBEG grundsätzlich keine Garantien für Art, Menge, Güte, Zustand, Verwendbarkeit, Funktionsfähigkeit, Zulassungsfähigkeit, Unfallfreiheit und Nichtvorhandensein von Mängeln.

4.   Hinweise auf Art, Zustand oder Zusammensetzung der Ware sowie Mengenangaben bei En-bloc-Angeboten sind unverbindlich. Auskünfte, Angaben oder Zusicherungen sind nur verbindlich, wenn sie von der VEBEG schriftlich bestätigt sind.

5.   Die Beachtung von Sicherheits-, Zulassungs- und Umweltschutzvorschriften sowie die Einholung von Betriebserlaubnissen sind Sache des Käufers.

H    Haftungsausschluss

1.   Die Haftung der VEBEG wegen einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie des Fehlens einer garantierten Beschaffenheit oder arglistigen Verschweigens eines Sachmangels richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

2.   Im Übrigen haftet die VEBEG für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

3.   Weitergehende Haftungsansprüche von Unternehmern gegenüber der VEBEG bestehen nicht.

4.   Für leichte Fahrlässigkeit haftet die VEBEG gegenüber Verbrauchern nur, sofern eine wesentliche Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist. In diesem Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eingetretenen Schaden, mit dessen Entstehung im Rahmen einer Gebrauchsüberlassung gerechnet werden muss, begrenzt, maximal auf die Höhe des Kaufpreises. Eine weitergehende Haftung für Mangel- oder Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen.

5.   Die vorstehend genannten Haftungsbegrenzungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der VEBEG.

6.   Die VEBEG übernimmt keine Gewähr für die jederzeitige Verfügbarkeit ihrer Website www.vebeg.de und haftet nicht für technische Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Medium Internet.

I     Erfüllungsort, Gerichtsstand und geltendes Recht

Erfüllungsort für alle Zahlungen ist Frankfurt am Main.

Gerichtsstand für Streitigkeiten ist Frankfurt am Main, sofern der Käufer Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Internationale UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.

Die Bedingungen für die Live-Auktionen bleiben auch bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich.

 

Stand: 17. Mai 2013