MEIN KONTO
Login
Benutzername:

Passwort:

Aktuell laufen 904 Lose aus 41 Kategorien in 90 Ausschreibungen
Die Ausschreibung ist beendet

Feuerwehrwagen Iveco-Magirus 90-16 AW LF 16 TS

Motorleistung 118 kW; Doppelkabine, Kofferaufbau Lentner mit Rollläden, Vorbaupumpe FP 16/8, AHK; ohne Tragkraftspritze, ohne Funk und feuerwehrtechnische Beladung;
Motor und Getriebe undicht, Teile des Fahrwerks defekt, Reifen überaltert, Gebrauchsspuren, Korrosionsschäden mit teilweisen Durchrostungen, alters- und nutzungsbedingter Verschleiß.

Click to enlarge - Klicken zum VergrößernClick to enlarge - Klicken zum Vergrößern
Click to enlarge - Klicken zum Vergrößern
Daten
Erstzulassung:02/89
Laufleistung:ca. 28.000 km
Fahrgestellnummer:WJMB92BSM04076352
Ehem. Kennzeichen:NRW-8-2503
Farbe:rot
Bemerkungen
Termine für Besichtigung oder Abholung sind mit der zuständigen Lagerortdienststelle verpflichtend vorab (Telefon / E-Mail) zu vereinbaren. Mund- und Nasenschutz ist zwingend erforderlich.
Der Verkauf erfolgt ohne zusätzliche Berechnung der gesetzlichen Umsatzsteuer (§ 25 a UStG).
Die Rechnungsstellung erfolgt ohne Umsatzsteuer.
Gebotsbasis
Stück

Bitte beachten Sie auch die Hinweise und Bedingungen im Vorspann zu dieser Ausschreibung:

Die von der VEBEG angebotenen Fahrzeuge stammen aus Aussonderungen ihrer Auftraggeber. Einzelheiten zum Zustand der jeweiligen Fahrzeuge entnehmen Sie bitte den Lostexten. Zusätzlich verweisen wir ausdrücklich auf Abschnitt G „Gewährleistung“ unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und empfehlen die Besichtigung vor Gebotsabgabe. Fahrzeuge die nach Einschätzung der VEBEG der Ausfuhrgenehmigungspflicht unterliegen, sind mit Verweis auf die Punkte E3 und E4 unserer AGB entsprechend gekennzeichnet. Zusätzlich zum Kaufpreis wird die gesetzliche Umsatzsteuer berechnet, soweit nicht von der Regelung des § 25a Umsatzsteuergesetz Gebrauch gemacht wird.
» Kompletten Text zeigen
Lagerort / Standort
Bauhof der Stadt Petershagen
Nienburger Straße 37
32469 Petershagen
Tel.: 0571 807-21760
Ansprechpartner: Herr Schäkel